Metropole an der Isar – München in anderem Lichte {4}

February 8, 2016 § 1 Comment

Neues Rathaus München © Liz Collet, architektur, backstein, balustrade, bayern ,city, deutschland ,erker ,europa ,fassade, geografie, gotisch ,himmel ,innenstadt, kultur, kunst ,landeshauptstadt ,marienplatz ,münchen ,münchner kindl ,muschelkalkhaustein, neues rathaus, neugotisch, profanarchitektur ,rathaus ,rathausturm, reise, reisen ,reiseziel ,sehenswürdigkeit, stadt, stadtgründungsfest ,stadtrat, stadtverwaltung, symbol, turm ,turmspitze, verwaltung ,wahrzeichen, zeichen, zentrum

Neues Rathaus München © Liz Collet

Es gibt Motive für einen Fotografen, die schon so oft fotografiert wurden, dass es eigentlich wenig Reiz darstellt, sie auch noch fotografieren zu wollen.

Bei Sehenswürdigkeiten, die Sie zudem von Kind an kennen (oder ganz genau zu kennen glauben bis ins Detail) ist der Anreiz dann noch einmal kleiner als ohnehin. Und wenn Ihnen dann auch noch der Rummel des Mordillo-Gewimmels von Touristen an bestimmen Locations Ihrer Heimatstadt ohnehin das ganze Jahr über und an bestimmten Wochen des Jahres (ich sage nur: WIESN!) mehr als nur im Quadrat des üblichen “Nervfaktors” die Laune trübt, reihen Sie sich ganz sicher erst recht nicht in diejenigen ein, die es für interessant halten, vom Marienplatz aus Rathaus, Glockenspiel und Figurentanz zu diesem abknipsen zu wollen. Wobei am Ende meist immer die gleichen Postkartenmotive heraus kommen – Rathaus Frontseite vom Alten Peter herüber fotografiert, weil man es sonst mit der Normalkamera nicht ganz drauf bekommt. Oder mit dem Rücken zur Wand am Hugendubel, der demnächst auf weniger Ladenfläche umgebaut das Anwesen mit einem Schickschick-Hotel am Marienplatz teilen wird, von unten geknipst. Oder von ganz weit rechts und fast schon neben Verona’s Julchen-Statue beim Alten Rathaus und auf dem Weg zum Viktualienmarkt schräg seitwärts aufgenommen, um das Rathaus und Turm in toto ins Bild zu setzen. Wer will das zum hundertmillionsten Mal geknipst sehen und sich dazu unter das Wimmelvolk mischen, das sich beim Blick durch den Sucher gegenseitig an die Wand drückt und auf die Füsse tritt?

Der Münchner hält es da mit der hübschen Redensart:

“Die Menschen wären schon recht, aber die Leut!”

Sie sind halt, ob aus dem Norden oder sonst aus dem Ausland oder wo auch immer her anreisend und in rauen Massen ein (wenn auch mit manchmal tiefem Seufzen bajuwarischer Gelassenheit und  francophil seit Napoelon verinnerlichtem Grundsatz “Leben und leben lassen” und “Chacun à son plaisir” mehr oder weniger gott- oder sonst schicksalsergeben) hingenommenes Übel. Wie überall da, wo man nachsichtig in Kauf nehmen muss, dass eine Stadt, die so schön ist, dass man gern in ihr lebt, auch von vielen gern besucht wird.

Und die einzige Form des Trostpflasters des daraus folgenden touristischen Stromes von Menschen, welche die Stadt dann gefühlt schlimmer fluten als jedes Isarhochwasser nach der Schneeschmelze und bei Unwettern, ist nicht allein und nicht einmal so massgeblich der wirtschaftliche Ertrag nicht nur in Wirtschaften, Biergärten, der manche Mass an Mann und Touristen und literweise Bier in diese bringt und füllt und Kassen füllt, ebenso wie die Einnahmen für andere touristisch belebte Handels- und Handwerksbranchen und Business.

Nein, allein tröstlich ist es dann, entweder Touristen hin und wieder zu tratzen, denen man erzählt, dass “heute” das Glockenspiel erst um 13 oder um 18 Uhr bimmeln werde. Oder wenn man ihnen in der Zeit vom November bis Februar erzählt, dass um 17 Uhr nochmal das Glockenspiel zu sehen und hören sei und dass das ein Geheimtipp sei, den wenige kennen. Hinterfotzig, ich weiss. Aber bissi Gaudi muss sein, man gönnt sich ja sonst wenig Notwehr gegen den Wimmelrummel in der eigenen Stadt. Wer die Unsitten allein der Wiesnbesucher kennt, weiss, wie gross die Toleranzbreite des Münchners ohnehin ist und wie nachfühlbar gelegentliche Tratzerl als Trostpflaster gegen Wimmelgästescharen wirken können und dürfen. Wer den Spass nicht verträgt………das ist wie mit der Hitze in der Küche ….

Und am tröstlichsten ist es ohnehin, wenigstens in den Wochen grössten Ansturms die Flucht zu ergreifen.

Das kann auch ratsam sein, wenn Sie in einer Saison mal zu vielen Touristen mit Fleiß die falsche Uhrzeit für’s Glockenspiel erzählt haben. Und Haue fürchten müssten, wenn diese Ihnen irgendwo in der Saison wieder begegnen. Das ist wie bei Glockenbimmelklingelstreichen. Die bringen einem erst die Grossväter bei – und dann müssen die Grossväter in Schwabing die Beine in die Hand nehmen, wenn ihre Enkelinnen von Erlerntem auch mal ungewarnt Gebrauch machen oder bestenfalls gleichzeitig mit dem Finger auf der Klingel zurufen “Opa, jetzt glaub’ ich, müss’ ma bisserl schneller gehen…oder auch rennen!”  Gute Grossväter halten das aus. Mit Augenzwinkern und herzhaftem Schmunzeln im Knopfloch der Joppe und mit Stolz über die Lausdeandln, die sie da als Nachfahren haben. Und natürlich das Tempo beim Wegrennen mithaltend.

Im Sommer hilft dann nur ab in die Sommerfrische, zur Wiesn-Zeit einen grossen Bogen rund um Schloss Nymphenburg, Viktualienmarkt, Wiesn eh und natürlich Stachus, Bahnhof und Marienplatz zu machen. Auf diese Weise habe ich mich in den Jahren vor meiner studienhalber in Regensburg verbrachten Jahre und nach diesen noch einmal einige Jahre in meiner Isarmetropole über die für mich stets zu wimmeligen Zeiten an den eigentlich schönen Fleckerln der Residenzstadt hinweg gerettet. Und bin im Gewimmel eher nicht zu finden.

So gibt es unzählige Aufnahmen aus der Isarmetropole von sehenswerten Fleckerln und Gebäuden und ihren Details, aber lange gab es keine vom Münchner Rathaus.

Neues Rathaus München © Liz Collet, architektur, backstein, balustrade, bayern ,city, deutschland ,erker ,europa ,fassade, geografie, gotisch ,himmel ,innenstadt, kultur, kunst ,landeshauptstadt ,marienplatz ,münchen ,münchner kindl ,muschelkalkhaustein, neues rathaus, neugotisch, profanarchitektur ,rathaus ,rathausturm, reise, reisen ,reiseziel ,sehenswürdigkeit, stadt, stadtgründungsfest ,stadtrat, stadtverwaltung, symbol, turm ,turmspitze, verwaltung ,wahrzeichen, zeichen, zentrum

Neues Rathaus München © Liz Collet

Bis man mich gezwungen hat, es zu fotografieren.

Weil man nett darum bat, ob ich nicht davon auch ………?

(Es gibt Augenblicke, in denen ich schwer ins Grübeln komme, ob ich nicht doch zu nett bin. Aber sagen Sie es nicht weiter. Ich habe einen nicht nur durch die Wahl meines juristichen Berufes jahrelang hart erarbeiteten, schlechten und grantelnden Ruf zu verteidigen, und wenn sich herumspricht, dass ich nett sein könnte, ist der wieder auf Jahre ruiniert und kostet mich wieder Jahre harter Arbeit und Zeit, um ihn wiederherzustellen!)

Nun – Nachfrage bestimmt immer auch das Angebot, dann muss man sich was einfallen lassen, wie man den eigenen Widerstand gegen bis zur Übersättigung von tausenden seit Jahrzehnten totgeknipste Motive doch eben auch fotografiert. Anstatt nette Menschen, die Bilder- oder andere Aufträge erteilen, nicht nur an zigtausend andere mögliche Bildquellen oder Anbieter zu verweisen. Sondern ihnen auch den Wunsch zu erfüllen, den sie eben nicht bei zig anderen suchen, sondern vielleicht gerade eben bei dem, den sie fragen.

Und vor allem gilt es dann einen Weg zu finden, wie man selbst dabei Vergnügen finden kann. Dann haben beide Seiten etwas davon. Zum Finden gehört auch das Suchen zumeist. In diesem Fall : auch durch den Sucher der Kamera.

Und dann passiert manchmal etwas Merk.Würdiges: Man entdeckt gerade an dem, was man eigentlich partout nicht wollte, ganz neue Seiten, Blickwinkel, Details und Interessantes und findet selbst Gefallen daran. Als ob es …………KLICK macht. (Cave! Wortspiel! Albern, ich weiss. Schreiben Sie es dem Fasching zu, da müssen Sie sowas auch mal aushalten.) Ein bisserl zum Glück gezwungen zu werden, schadet nicht (immer).

Und so fand ich über manche bei anderem Lichte neu betrachteten Details und durch die Linse nicht nur mit dem Wächter on top der Zinnen und Zacken der Fassade viele charmante Kleinigkeiten eines meist nur im vollen Format von anderen fotografierten Gebäudes Münchens viele kleine bemerkens.werte und sehens.werte Augenschmankerl.

Einen kleinen Teil der Serie des Münchner Rathauses sehen Sie heute hier. Und um der Wahrheit die Ehre zu geben, eigentlich (neu) verliebt in dieses “Model” der Münchner Sightseeing-Schickeria habe ich mich erst mit der Tonung in Sepia und der Wirkung des Lichts dadurch, das seiner Fassade und seinen Formen einen Hauch des Charmes britischer Architektur wie etwa in Oxford, Cambridge oder Edinburgh verlieh.

Neues Rathaus München © Liz Collet,, architektur, backstein, balustrade, bayern ,city, deutschland ,erker ,europa ,fassade, geografie, gotisch ,himmel ,innenstadt, kultur, kunst ,landeshauptstadt ,marienplatz ,münchen ,münchner kindl ,muschelkalkhaustein, neues rathaus, neugotisch, profanarchitektur ,rathaus ,rathausturm, reise, reisen ,reiseziel ,sehenswürdigkeit, stadt, stadtgründungsfest ,stadtrat, stadtverwaltung, symbol, turm ,turmspitze, verwaltung ,wahrzeichen, zeichen, zentrum

Neues Rathaus München © Liz Collet

Aber so ist das eben mit der Liebe – manchmal muss man Altes mit einen Schritt Distanz und aus anderem Blickwinkel oder dem Blick eines Fremden betrachten, um sie neu zu beleben.

This slideshow requires JavaScript.

Weitere Fotos der Serie – wie stets – gern auch Anfrage und natürlich auch zu vielen anderen Motiven und “Models” aus München und von anderen hübschen Fleckern.

Links und Bilder

Tagged: , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,

§ One Response to Metropole an der Isar – München in anderem Lichte {4}

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s

What’s this?

You are currently reading Metropole an der Isar – München in anderem Lichte {4} at Liz Collet - Around The Globe.

meta